Publiziert am
Domizil Oberschache

Bewohnerinnen und Schwestern in der Kunstwelt

Für Abwechslung sorgte ein Besuch des Kunstmuseums Luzern.

Dank eines grosszügigen Sponsors erhielten interessierte Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums St. Anna die Möglichkeit, das Kunstmuseum Luzern kostenlos zu besuchen. Bei der Führung am 14. August 2019 ging es nicht nur um Wissensvermittlung, sondern vielmehr um Assoziationen aus dem eigenen Leben, um Erfahrungen und Geschichten, die durch die Betrachtung der Werke ausgelöst wurden.

An der Führung durch die Ausstellung «Und die alten Formen stürzen ein, Kunst um 1800 aus der Sammlung» nahmen mehrere Schwestern und Bewohnende teil, begleitet von Freiwilligen und Pflegemitarbeitenden. Alle waren begeistert von diesem Nachmittag im Kunstmuseum. Die Leiterin der Kunstvermittlung, Brigit Meier, wusste die Teilnehmenden mit ihrer sympathischen Art zu fesseln und zu begeistern. Anschliessend tauschte man sich bei Kaffee und Kuchen aus und liess den bereichernden Nachmittag ausklingen.