Publiziert am
Neuer Geschäftsleiter bei der St. Anna Stiftung

Fabian Steinmann folgt auf Bernadette Schaller-Kurmann

Fabian Steinmann wird per 1. November 2019 neuer Geschäftsleiter der St. Anna Stiftung Luzern. Er folgt auf Bernadette Schaller-Kurmann.

Luzern, 3. Juli 2019
Medienmitteilung der St. Anna Stiftung

Fabian Steinmann wird per 1. November 2019 neuer Geschäftsleiter der St. Anna Stiftung Luzern. Er folgt auf Bernadette Schaller-Kurmann.

 Die Geschäftsleiterin der St. Anna Stiftung, Bernadette Schaller-Kurmann, geht gegen Ende 2019 in Pension. In einer überaus intensiven Zeit mit zahlreichen Veränderungen hat Bernadette Schaller während neun Jahren die Geschicke der St. Anna Stiftung geleitet. Der Stiftungsrat dankt ihr für ihre segensreiche Tätigkeit und wird zu gegebener Zeit ihre Verdienste würdigen. 

Der Stiftungsrat hat per 1. November 2019 Fabian Steinmann zum neuen Geschäftsleiter der St. Anna Stiftung gewählt. Fabian Steinmann (43) ist dipl. Pflegefachmann HF, verfügt über ein Nachdiplomstudium MAS Management im Sozial- und Gesundheitsbereich und ist zur Zeit Geschäftsführer des Alterszentrums Tschann in Buchrain. Zuvor war er viele Jahre als Leiter Pflege und Betreuung im Betagtenzentrum Alp in Emmenbrücke tätig und Mitglied der Geschäftsleitung Betagtenzentren Emmen AG. Fabian Steinmann ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Ebikon. Der Stiftungsrat freut sich über die Wahl von Fabian Steinmann und heisst ihn in der Stiftung herzlich willkommen. 

Neuer Präsident des Stiftungsrates 

Im Juni 2019 ging das Präsidium des Stiftungsrates von Louis Renner auf Andreas Korner, ehemaliger Kantonsgerichtspräsident, über. Vizepräsidentin ist neu Yvonne Hunkeler, CVP-Kantonsrätin und selbständige Unternehmensberaterin. Neu im Stiftungsrat vertreten ist Daniel Kramer, Bauprojektleiter und Bautreuhand. Weitere Mitglieder sind Walter Graf und Hans Bucher sowie die Generalrätinnen Sr. Heidi Kälin (Generaloberin), Sr. Samuelle Käppeli und Sr. Merly Karikunnel.

Die St. Anna Stiftung 

Die St. Anna Stiftung wurde 1998 gegründet und beschäftigt rund 145 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Stiftung führt das Alterszentrum St. Anna im Domizil Oberschache, die Mission St. Anna, die KiTa St. Anna und das Haus Hagar. Seit über 20 Jahren werden im Sinne der St. Anna-Schwestern die sozialen Werke entwickelt. Derzeit baut die Stiftung unterhalb der Hirslanden-Klinik ein neues Alterszentrum, unter anderem als Ersatz für das Pflegeheim St. Raphael und für die St. Anna-Schwestern.