Publiziert am
Domizil Oberschache

Weitere Lockerungen im Alterszentrum

Neu können Bewohnerinnen und Bewohner des Domizils Oberschache wieder abgeholt werden.

Per 29. Juni 2020 bietet das Alterszentrum St. Anna im Domizil Oberschache folgende Besuchsmöglichkeiten an:

NEU

Bewohnerinnen und Bewohner für Anlässe/Essen usw. abholen:

  • Nach Absprache mit dem Pflegeteam möglich an allen Wochentagen.
  • Zeitlich unbegrenzt.
  • Einhaltung der Vorgaben des BAG.
  • Maskenpflicht für die Bewohnerinnen und Bewohner.

Besuche im persönlichen Zimmer der Schwestern, Bewohnerinnen und Bewohner:

  • Montag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr.
  • Maximal zwei Personen pro Besuch.
  • Das Zeitfenster ist flexibel.
  • Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher.

Spaziergänge oder Aufenthalt in der Besucherzone vor oder hinter dem Haus:

  • Montag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr, das Zeitfenster ist flexibel.
  • Maximal zwei Personen pro Besuch.
  • Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher.
  • Keine Konsumation im Bistro für Besucher möglich

Um einen Besuchstermin zu vereinbaren, können sich Besucher und Besucherinnen telefonisch unter der Nummer 041 375 20 00 melden. Personen, die an Beschwerden wie Husten, Erkältung, Fieber oder ähnlichen Symptomen leiden, sind Besuche untersagt.

Erwartet werden von allen Besucherinnen und Besuchern die strikte Einhaltung der Hygiene- sowie Schutzmassnahmen, die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) vorgegeben sind. Es gilt, einen Abstand von 1,5 Metern zu gewährleisten. Sollte die Distanz nicht möglich sein, besteht Maskenpflicht. Weiterhin werden die Kontaktdaten der Besucher erfasst.

Die Stiftung St. Anna freut sich, einen weiteren Schritt Richtung «Normalität» zu gehen und macht gleichzeitig auf die Eigenverantwortung aufmerksam. Mit einem Besuch im Alterszentrum St. Anna tragen alle eine Mitverantwortung für den Schutz ihrer Angehörigen sowie der Mitbewohner und Mitbewohnerinnen. Die Stiftung St. Anna dankt für die Rücksichtnahme und das Verständnis.