Publiziert am
Corona-Virus

Bitte nur in Ausnahmesituationen in die KiTa

Jene Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen können, sind gebeten, dies zu tun. 

Jene Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen können, sind gebeten, dies zu tun.

Gemäss Vorgaben des Kantons Luzern dürfen die Kindertagestätten und Spielgruppen trotz des Corona-Virus’ grundsätzlich offenbleiben. Der Luzerner Stadtrat empfiehlt allerdings, die externe Kinderbetreuung nur in Ausnahmensituationen in Anspruch zu nehmen, wie er am 14. März 2020 mitteilte.

Damit gemeint sind Erziehungsberechtigte, die in Gesundheitsberufen arbeiten oder sonstige zwingende Arbeitsverpflichtungen haben und die Kinderbetreuung nicht anderweitig organisieren können. Diese Ausnahme gilt auch in Situationen, in denen nur eine Betreuung durch Grosseltern möglich ist. Die Betreuung durch die Grosseltern ist zu vermeiden. Ob die Betreuungsangebote in der KiTa St. Anna in Anspruch genommen werden, entscheiden die Eltern selber.

Siehe auch Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG): Link: https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/so-schuetzen-wir-uns.html