News aus der
St. Anna Stiftung

18.11.2020 von KiTa
25.11.2020 von Alterszentrum
19.10.2020 von Mission
17.09.2020 von Stiftung

Angebote

Betreuung und Pflege

Im Domizil Oberschache werden die Bewohnerinnen und Bewohner individuell und nach neusten Erkenntnissen betreut und gepflegt. Die Bedürfnisse der Menschen, die Lebensqualität und das Wohlbefinden stehen für die engagierten, kompetenten und erfahrenen Fachleute im Zentrum ihres Wirkens.

Begleitung, Behandlung, Pflege und Fürsorge sind geprägt von Achtung und Würde. Die Bewohner und Bewohnerinnen sowie ihre Angehörigen erleben im Domizil Oberschache eine angenehme Atmosphäre. Sich aufgehoben und geborgen fühlen, Gemeinschaft erfahren und geniessen können: Das ist Lebensqualität im Alter.

Aufenthalte

  • 50 Einzelzimmer mit Nasszellen
  • Langzeitpflege
  • Temporär- und Überbrückungsaufenthalte
  • Ferienaufenthalte zur Entlastung von Angehörigen

Dienstleistungen

  • Aktivierung, Anlässe, Ausflüge
  • Seelsorge
  • Medizinische Fusspflege (Podologie)
  • Reinigungs-, Wäsche- und Nähservice
  • Coiffeuse
  • Reinigungs-, Wäsche- und Nähservice
  • Cafeteria

Aktivierung

Kulturelle und gesellige Anlässe, erheiternde Ausflüge, sinnstiftende, kreative Tätigkeiten: Die Aktivierung ist ein fester Bestandteil im Alltag des Domizils Oberschache. Sei es einzeln oder in Gruppen – Bewohnerinnen und Bewohner werden in ihrer Lebensgestaltung unterstützt und gefördert. Die so gewonnene Lebensfreude stärkt unter anderem die Selbständigkeit und die Sicherheit.

Integrative Wohnform Demenz

Frauen und Männer mit Alzheimer oder einer anderen Form von Demenz leben im Domizil Oberschache mit den anderen Bewohnerinnen und Bewohnern zusammen. Sie sind gesellschaftlich integriert und können sich als Teil der Gemeinschaft erleben. Demenzkranke Menschen werden im Alltag miteinbezogen und angemessen beschäftigt. Die Biografiearbeit hat dabei einen hohen Stellenwert.

Palliativpflege

Im Domizil Oberschache werden die Grundsätze der Palliativmedizin (Palliative Care) befolgt. Bei der einfühlsamen Betreuung und Pflege von schwerkranken und sterbenden Menschen ist die Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeutinnen, Angehörigen, der Seelsorge und weiteren wichtigen Personen zentral. Das Ziel aller Beteiligten ist, den Menschen eine optimale Lebensqualität und die Würde zu erhalten.

Seelsorge

Die Bewohnerinnen und Bewohner haben die Möglichkeit, die kirchlichen Angebote der St. Anna-Schwestern im Domizil Oberschache zu nutzen und zum Beispiel die Gottesdienste am Radio mitzuhören. Alle Bewohnerinnen und Bewohner können ausserdem jederzeit von ihrer vertrauten oder der hausinternen Seelsorge begleitet werden.

Gastronomie

Die Mahlzeiten werden von «Viva Luzern Eichhof» täglich frisch geliefert. Sie sind abwechslungsreich zusammengestellt und altersgerecht zubereitet. Auch ärztlich verordnete Diäten werden geliefert. Auf Voranmeldung können Begleitessen für Angehörige gegen Bezahlung bestellt werden.

In der Cafeteria bietet sich die Gelegenheit für Gespräche und das Pflegen von Kontakten – bei einer Tasse Kaffee oder Tee, kalten Getränken und verschiedenen Snacks. Angehörige, Freunde und Bekannte sind willkommene Gäste. Es besteht auch die Möglichkeit, Desserts oder Snacks mitzubringen. Bei schönem Wetter lockt die Terrasse hinter dem Haus.

Öffnungszeiten Cafeteria: täglich von 9 bis 17 Uhr

Weiteres

In der Nähe des Domizils Oberschache befindet sich die Hirslanden-Klinik St. Anna mit einer Notfallstation, verschiedenen Arztpraxen, Physiotherapie und weiteren Dienstleistungen. Die Angebote und Dienstleistungen dieses Spitals, das früher den St. Anna-Schwestern gehörte, können auch die Bewohner und Bewohnerinnen des Domizils Oberschache nutzen. Für die ärztliche Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner steht eine eigene Hausärztin zur Verfügung.

Freie Plätze

Auskunft über freie Plätze geben Ihnen gerne Chantal Haas, Bereichsleiterin Pflege und Betreuung, oder ihre Stellvertreterin Beate Waidelich, Tel. 041 375 20 00.

Online informiert das Portal von Curaviva über freie Plätze:
Curaviva Luzern – Freie Pflegeplätze

Kosten

Die Taxen richten sich nach der vom Stiftungsrat der St. Anna Stiftung erlassenen Taxordnung.
Die Taxen setzen sich wie folgt zusammen:

  • Aufenthaltskosten der Bewohnerinnen und Bewohner
  • Pflegekostenanteil der Bewohnerinnen und Bewohner
  • Pflegekostenanteil zu Lasten der Krankenkasse
  • Pflegekostenanteil zu Lasten der Wohngemeinde

Taxordnung und Tarife