News aus der
St. Anna Stiftung

22.01.2021 von KiTa
11.01.2021 von Alterszentrum
stANNA_TZA_119

Grundsätze und Arbeitsweise

Wir setzen uns für sozial Arme und marginalisierte Gruppen der Gesellschaft ein und behandeln alle gleich und mit Würde – unabhängig von Religion, Geschlecht, Alter, Hautfarbe, politischen oder sonstigen Anschauungen, sexueller Orientierung, regionaler, nationaler oder sozialer Herkunft oder der Zugehörigkeit zu einer Minderheit. In vier Schwerpunktbereichen setzen wir uns mit zielgerichteten Projekten und Institutionen zugunsten unserer Vision und Mission ein.

Dem Auftrag des Gründers der St. Anna-Schwesterngemeinschaft, Wilhelm Meyer, folgend – die Not der Zeit zu erkennen – begegnen wir stets neuen Herausforderungen mit adäquaten Massnahmen.

  • Wir ermächtigen Frauen und befähigen sie dazu, Multiplikatorinnen für Entwicklung zu sein.
  • Wir schliessen Lücken, wo Angebote und Dienstleistungen fehlen.
  • Wir leisten zielgerichtete Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Wir setzen Projekte mit Modellcharakter um.

Die Wirkung unserer Arbeit entfaltet sich aus einer Kombination von zielgerichteten Projekten und dem Aufbau und Betrieb von Institutionen, wie zum Beispiel Spitäler und Schulen. Die über 800 international tätigen St. Anna-Schwestern spielen dabei eine zentrale Rolle. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Bevölkerung vor Ort, mit den lokalen Akteurinnen und Akteuren sowie mit weltlichen Fachpersonen: So können die St. Anna-Schwestern viel bewirken und werden ausserordentlich geschätzt.

Aktuelle Projekte

Jedes Jahr leiten oder begleiten indische und tansanische St. Anna-Schwestern in enger Zusammenarbeit mit der Lokalbevölkerung und Partnern vor Ort eine Vielzahl von Projekten. Daneben stellen sie gemeinsam mit Fachpersonen den Betrieb von teilweise über Jahrzehnte gewachsenen Institutionen wie Spitälern und Schulen sicher. Hier zwei Beispiele unserer Initiativen: